Ultraweit-verwinkelt.de
polignano
WENN… Man in Apulien so wie ich in Bari seine Unterkunft hat kann man mit Bahn oder Auto sehr gut kurze Tages- oder Halbtagesausflüge machen. Viele interessante Orte sind maximal eine Stunde mit dem Zug entfernt, so zum Beispiel Trani, Alberobello, Polignano oder Monopoli. Etwas kompliziert sind nur die diversen unterschiedlichen Bahnbetreiber, da ist nicht immer ganz klar, wo man nun welchen Zug bekommt und an den Automaten bekommt man nicht alle Tickets. Im Zweifel also einfach am Hauptbahnhof nachfragen. Hier ein paar Impressionen aus den Städten, die ich besucht hatte:

Trani

Etwas nördlich von Bari liegt Trani, ein netter Ort am Wasser. Trani kann man locker an einem Vor- oder Nachmittag erkunden. Neben der Küste gibt es einen schönen kleinen Park und man kann gut im Hafen essen.

Alberobello

Alberobello liegt etwas südlicher als Bari und ist hauptsächlich berühmt für die Trullo, schöne gestaltete Rundhäuser. Die Gegend ist inzwischen recht touristisch aber trotzdem eine Reise wert. Ich konnte auch einen Blick in ein Trulli-Haus werfen und etwas mit einem Besitzer plaudern. Auch Alberobello kann man bequem an einem halben Tag besichtigen.

Poligano

Polignano Al Mare liegt südlich von Bari direkt am Wasser. Der Ort hat eine schöne Altstadt und einen imposanten Blick von der Küste zu bieten. Wie auch bei den anderen vorgestellten Lokationen hat man mit einem Vor- oder Nachmittag ausreichend Zeit mitgebracht um den Ort zu erschließen.

Monopoli

Etwas südlich von Polignano liegt Monopoli, ebenfalls an der Küste gelegen. Sehr übersichtlich aber auch gepflegt und die Häuser sind schön anzusehen. Ihr ahnt es schon – ein halber Tag reicht :).

Das waren ein paar Tipps für Ausflüge in Apulien, vielleicht ist ja was Interessantes für Euch dabei. Die ganze Region ist wirklich sehenswert und ich kann jedem Italien-Freund empfehlen den Süden Italiens mal zu besuchen.

                                       

Related Articles

About author View all posts Author website

Pierre Aden

Ich bin ein Hobby-Fotograf der aktuell in Frankfurt wohnt. Wenn ich nicht gerade verreise oder fotografiere spiele ich gern Tischtennis / Squash oder schaue TV Serien. Ich arbeite in einer Deutschen Bank im Bereich Anti-Money-Laundering.