Ultraweit-verwinkelt.de
Urlaub aus der Flasche
MIT Wein ist alles besser. Zumindest kann ein Glas Wein das ein oder andere Reiseerlebnis aufwerten. Hinter dieser Idee steht die Facebook-Aktion  Urlaub aus der Flasche, die von einigen Studentinnen und Studenten der Universität Geisenheim ins Leben gerufen wurde. Um für die richtige Inspiration zu sorgen wurden mir von Daria, Katharine und Enrico netterweise sechs Flaschen Wein per Flaschenpost zur Verfügung gestellt. Als Gegenleistung darf ich dann auf meinem Blog von einer Erinnerung berichten , die mir zum Thema einfällt.

Da ich bestechlich bin (vor allem mit Alkohol) mache ich bei der Aktion natürlich gern mit. Wein fördert ja auch die Kreativität, so dass es nicht allzu schwer sein dürfte, eine entsprechende Erinnerung aufzufrischen und zu Papier (bzw. zu Blog) zu bringen. Also hab ich die erste Flasche geöffnet und ein Glas auf dem Balkon genossen (siehe Titelbild), zum Glück wird es ja langsam aber sicher wärmer in Deutschland.

Welches Reiseerlebnis wäre mit Wein noch schöner gewesen?“

Gar nicht so einfach zu beantworten, schließlich war bei den besten Erlebnissen ohnehin fast immer Alkohol im Spiel. Kleiner Scherz, aber bei der gedanklichen Reise durch die zuletzt besuchten Lokationen bin ich dann von Situation zu Situation und Land zu Land gesprungen. Als erstes ist mir das folgende Bild aus Rom wieder vor dem geistigen Auge erschienen:

 Auf den Straßen von Rom

Auf den Straßen von Rom

Das Bild gefällt mir gut, weil es nach Doppelbelichtung aussieht aber lediglich einen Blick durch das Schaufenster eines Restaurants zeigt. Eine schöne Erinnerung, aber nicht wirklich etwas, was mit einem Glas Wein in der Hand besser gewesen wäre. Ich hätte mich dafür reinsetzen und etwas bestellen müssen. Passt also nicht so richtig. Also hab ich die Gedanken weiter schweifen lassen.

Als zweite Situation fiel mir ein Cafe in Straßburg ein, bei dem ich eine Tischnachbarin fotografiert hatte, die gedankenverloren in die Ferne blickte:

 Gedankenverloren in Straßburg

Gedankenverloren in Straßburg

Da hatte ich aber bereits ein Glas Wein auf dem Tisch, also würde ein weiteres Glas mich vielleicht betrunkener machen, die Situation aber nicht aufwerten. Also auch nicht die richtige Story.

Da ich mich auf dem Balkon in Frankfurt befinde, fallen mir die After Work und Rooftop Parties hier ein. Wenn es Richtung Sommer geht, kann man hier dann bei schönem Ambiente mit Blick auf die Hochhäuser der Stadt das ein oder andere Gläschen genießen. Zum Beispiel wie hier zu sehen, bei einer Rooftop Party im Bahnhofsviertel:

Frankfurt Rooftop Party

Frankfurt Rooftop Party

Leider ist Frankfurt aber meine aktuell Wahlheimat und daher kein Reiseerlebnis, außerdem trinkt man hier natürlich Apfelwein und keinen „richtigen“ Wein ;).

Beim Stichwort Rooftop Party ist mir dann aber direkt meine letzte Reise nach Thailand eingefallen, speziell ein Abend über den Dächern Bangkoks:

Bangkok Cloud 47 Bar

Bangkok Cloud 47 Bar

Schon ziemlich nah dran. Tolles Ambiente, es war eine Reise und mit einem Glas Wein sicher noch schöner. Allerdings hatte ich dort bereits einen Cocktail auf dem Tisch stehen und ein Glas Wein wäre hier auch keine bessere Alternative. Dass ich auch immer schon Alkohol trinken muss bei diesen Erlebnissen, wo bleibt da noch Raum für die geforderte Geschichte ;)? Bangkok ist auch eher hektisch, für Wein brauche ich eine entspannte Atmosphäre, bei der ich mich meinen Gedanken hingeben und die Ruhe genießen kann.

Ich bleibe also gedanklich in Thailand, verlege meinen Standort aber auf die Insel Koh Chang. Ich habe dort am Lonely Beach mit meiner Freundin in einem recht einfachen Bungalow des sehr empfehlenswerten Ressorts Little Eden gewohnt. Nach der Hektik in Bangkok genau das Richtige um ein paar Tage runter zu kommen. Sehr gemütlich, sehr gechillt und die Hängematte ist der ideale Ort seine Gedanken fliegen zu lassen. Und ja, hier wäre ein Glas Wein tatsächlich das Tüpfelchen auf dem i gewesen.

 Koh Chang Little Eden

Koh Chang Little Eden

 Koh Chang Little Eden

Koh Chang Little Eden

Na also – Stimmung, Ort,  und sogar der Name Little Eden sprechen für ein Erlebnis, das durch ein Glas Wein noch schöner gewesen wäre. Außerdem hilft natürlich noch gute Gesellschaft. Damit hab‘ ich dann wohl den perfekten Ort und das Ende meiner gedanklichen Reise erreicht. Wie so oft im Leben ist der Weg das Ziel, so ist es für mich auch bei diesem „Urlaub aus der Flasche“.

Welches Erlebnis wäre für Dich bei einem Glas Wein erst perfekt gewesen? Schreib es gern in die Kommentare direkt unter diesem Beitrag!

                                                

Related Articles

About author View all posts Author website

Pierre Aden

Ich bin ein Hobby-Fotograf der aktuell in Frankfurt wohnt. Wenn ich nicht gerade verreise oder fotografiere spiele ich gern Tischtennis / Squash oder schaue TV Serien. Ich arbeite in einer Deutschen Bank im Bereich Anti-Money-Laundering.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.